Verjährung

Eine Verjährung kann in der Welt der Versicherungen dann eintreten, wenn der versicherte einen Schaden nicht unverzüglich bei der Versicherungsgesellschaft meldet. Wird dieses erst längere Zeit, nachdem der Schaden eingetreten ist, nachgeholt, dann kann die Versicherung von ihrem Recht Gebrauch machen und muss die Schadensregulierung dann nicht übernehmen.
Möchte ein Geschädigter einen Schadensersatzanspruch geltend machen, dann ist dieses auch zeitnah zu machen, dann auch sonst kann es sein, dass sein Rechtsanspruch auf die Regulierung wegen der Verjährung erlischt.

Versicherungsvertrag

Der Versicherungsvertrag ist das wichtigste Schriftstück bei einer bestehenden Versicherung, denn hier ist alles Wichtigste, welches die Pflichten und die Rechte beider betrifft, geregelt. Folgende Punkte muss ein Versicherungsvertrag enthalten, damit er auch rechtsmäßig gültig ist.

vorläufige Deckungszusage

Eine Versicherungsgesellschaft kann dem Versicherten eine vorläufige Deckungszusage geben, wenn dieses gebraucht wird und der Versicherungsschein noch nicht ausgestellt worden ist. Bei der KFZ-Haftpflichtversicherung ist dieses sehr wichtig, wenn ein neues Fahrzeug bei der Zulassungsstelle angemeldet werden möchte. Die Versicherungsgesellschaft bestätigt so, dass der Versicherungsvertrag angedacht ist, der erste vereinbarte Versicherungsbeitrag aber noch nicht gezahlt worden ist und somit auch noch keine wirkliche Deckung gewährt werden kann.