Tod des Versicherten

Ein Tod des Versicherten bei den Sachversicherungen führt nicht automatisch auch zu einer Kündigung des Vertrages. Es ist durchaus möglich, dass die Hinterbliebenen, die diese Sache auch weiterhin haben oder nutzen, den Versicherungsvertrag übernehmen können. Der Todesfall muss dennoch der Versicherung gemeldet werden, damit der Versicherungsvertrag dementsprechend abgeändert werden kann. Da die Risiken in den Sachversicherungen die gleichen bleiben, wird die Versicherung dann auch zu den gleichen Konditionen weitergeführt werden können.
Ein Todesfall des Versicherten kann aber auch zu einer außerordentlichen Kündigung des Vertrages führen, wenn die Hinterbliebenen diesen nicht weiter nutzen, da sie keine Verwendung mehr für den versicherten Gegenstand haben.