Sterbegeld

In früheren Jahren wurde aus der Gesetzlichen Krankenversicherung den Hinterbliebenen von verstorbenen Versicherten Sterbegeld ausgezahlt. Mit diesen Kosten konnten die ersten Kosten, die nach dem Tod anfallen, wie für die Beerdigung, gedeckt werden. Dieses wurde jedoch abgeschafft.
Heute muss eine separate Sterbegeldversicherung abgeschlossen werden, wenn für diesen speziellen Fall auch eine Leistung bezogen werden soll. Die Private Unfallversicherung und auch die Lebensversicherungen bieten den Hinterbliebenen eine Leistung an, aus der diese Kosten aber auch für diese Zwecke genutzt werden können.