Individualversicherung

Der Begriff Individualversicherung ist das Gegenteil zu den Sachversicherungen. Hier wird die versicherte Person selber abgesichert. So ist eine Krankenversicherung, eine Lebensversicherung oder die Renten- und Lebensversicherung eine Individualversicherung.

Insassenversicherung

Die Insassenversicherung ist eine Ergänzung zu der KFZ-Versicherung. Wenn diese Versicherung zusätzlich abgeschlossen wird, dann sind bei einem Schaden, den der Versicherte herbeigeführt hat, wie bei einem Unfall, auch die Insassen mitversichert. Die Insassenversicherung leistet dann bei einem Personenschaden der Insassen, in der vereinbarten Leistungshöhe, bei einer Invalidität oder eines Todes, die Schadenregulierung.

Invaliditätsabsicherung

Die Invaliditätsabsicherung erfolgt im Rahmen der Unfallversicherung. Hier kann sich die versicherte Person für eine Invalidität, die im Rahmen eines Unfalls entstanden ist, absichern. Eine Invalidität kann als körperliche oder auch als geistige Beeinträchtigung vorliegen, welche über einen längeren Zeitraum bestehen muss, damit Ansprüche geltend gemacht werden können. Die Leistungshöhe richtet sich nach der vereinbarten Versicherungssumme, die von einer Invalidität zu 100 Prozent ausgeht und nach der Gliedertaxe, welche für jede Beeinträchtigung einen Prozentsatz angibt, der dann die eigentliche Leistung beschreibt.