Eigentümerwechsel (bei der Gebäudeversicherung)

Die Gebäudeversicherung wird auf das Gebäude abgeschlossen, und ist somit auch bei einem Eigentümerwechsel auf den neuen Besitzer übertragbar. Dieses liegt darin begründet, dass ein Versicherungsschutz immer bestehen sollte und nicht bei den anderen Sachen, die mit dem Kauf des Hauses anfallen, dann vergessen wird. Allerdings muss der neue Eigentümer die Gebäudeversicherung nicht weiterführen, wenn er eine andere nutzen möchte. Dazu kann er von dem Kündigungsrecht gebrauch machen, welches aber innerhalb der vertraglich vereinbarten Frist nur möglich ist.

Einmalbeitrag

Eine Versicherung kann auch mit einem Einmalbetrag gezahlt werden. Dazu zahlt der zukünftige Versicherungsnehmer alle fälligen Beiträge in den Versicherungsvertrag ein, die für einen Leistungsempfang berechtigen. Besonders häufig wird dieses bei Renten- und Lebensversicherungen genutzt, da so ein sofortiger Schutz besteht.

Einzelfahrerrabatt

Als Form der Rabatte in der KFZ-Versicherung gibt es den Einzelfahrerrabatt. Dieser kann dann genutzt werden, wenn das Fahrzeug auch wirklich nur von einem Fahrer geführt wird. Die Kosten für die Versicherungsbeiträge verringern sich dann deutlich, da auch das Risiko eines Schadens verringert wird.

Elementarschaden

Unter einem Elementarschaden versteht man die Schäden, die durch unbeeinflussbare Umweltschäden an die Sache herangetragen werden. Dazu gehören Schäden, die durch Lawinen, Vulkanausbruch oder Überschwemmungen verursacht worden sind. Elementarschäden können am Hausrat, am Wohngebäude und an Fahrzeugen auftreten. Daher werden bei allen entsprechenden Versicherungen auch die Einschlüsse der Elementarschäden, meist als Zusatzoption, angeboten. Wie sinnvoll diese Deckungsvariante für jeden ist, das muss im Vorfeld abgewägt werden.

Erstbesitzrabatt

Der Erstbesitzrabatt kann in der KFZ-Versicherung zu einem niedrigeren Beitrag für einen Versicherungsschutz führen. Wenn der Fahrzeughalter einen Neuwagen, als Erstbesitzer zulässt, dann gewähren manche Versicherungsgesellschaften einen attraktiven Rabatt für den Abschluss einer Versicherung.

Eintrittsalter

Bei den Individualversicherungen ist das Eintrittsalter für die Beitragsgestaltung sehr wichtig. Denn in den meisten Fällen haben die älteren Menschen ein höheres Risiko zu versichern. Die Gesellschaften sehen hier die Möglichkeit größer, dass sie höhere, oder eher einen Versicherungsfall zu begleichen haben, als bei jüngeren Menschen. Dieses ist besonders in den Privaten Krankenversicherungen, in den Renten- und den Lebensversicherungen zu finden. Daher werden dann, je nach Eintrittsalter die Versicherungsbeiträge ansteigen. Ein früher Abschluss hilft, dass über die gesamte Versicherungszeit die Beiträge sehr gering bleiben können.

Ergänzungstarif

Die Gesetzlichen Krankenversicherungen bieten den Versicherten keinen umfangreichen Schutz an. Damit diese aber dennoch mehr Leistungen in Anspruch nehmen können, ohne diese selber zahlen zu müssen, werden die Ergänzungstarife angeboten. So kann in vielen Bereichen ein besseres Leistungspaket aufgebaut werden. Der Versicherte kann entscheiden, in welchen Bereichen er einen Ergänzungstarif abschließen möchte. Dieser kann in den ambulanten Behandlungen, in den stationären Behandlungen und auch in Bereichen wie Sehhilfen oder Hörgeräte, Zahnbehandlungen oder der Auslandskrankenversicherung genutzt werden.